Search for glossary terms (regular expression allowed)
Term Definition
Tieflader

LKW für Schwertransporte mit besonders tiefer Ladefläche.

Zugriffe - 1230
TIR

Transports Internationaux Routiers

Transports Internationaux Routiers (TIR; frz. „Internationaler Straßengütertransport“) ist ein zollrechtliches Versandverfahren zur vorübergehenden Einfuhr bzw. dem Transit von Waren. Das dazugehörende Zolldokument ist immer ein Carnet TIR. Die Abkürzung wird auf Schildern an Lastkraftwagen angebracht, die Waren im TIR-Verfahren transportieren. Die Frachträume der Fahrzeuge werden verplombt. Somit ist unterwegs keine Öffnung möglich, ohne dass dies bei einer Kontrolle auffallen würde. Durch das Carnet wird der Verwaltungsaufwand bei Zollkontrollen minimiert, da nur das Start- und Zielland an der Verzollung beteiligt sind. Somit wird die Abwicklung von Transitverkehr wesentlich erleichtert. Ausgestellt werden TIR-Carnets von der in Genf ansässigen Internationalen Straßentransportunion (IRU – International Road Transport Union/Union Internationale des Transports Routiers). Rechtsgrundlage des TIR-Verfahrens ist das Übereinkommen über den internationalen Warentransport mit Carnet TIR vom 14. November 1975 mit zurzeit 68 Vertragsstaaten, einschließlich der Mitgliedstaaten der Europäischen Union. In der praktischen Durchführung ist das Versandverfahren mit Carnet TIR nur in 56 bürgenden Ländern mit dementsprechenden nationalen Verbänden (Stand 31. Oktober 2007).
Quelle wikipedia

Zugriffe - 1152
Tonne

1 Tonne = 1000 kg

Zugriffe - 935
Tourenplanung

Der Disponent plant eine optimale Tour für das eingesetzte Fahrzeug um eine möglich gute Auslastung sowie möglichst wenige Leerkilometer zu fahren.

Zugriffe - 1326
Track and Trace

Technik zur Verfolgung von Sendungen auf ihrem Weg von Absender zum Empfänger.

Zugriffe - 789
Transitpapier

Bei den Transitpapieren gibt es, je nach Verkehrsmittel, verschiedene Möglichkeiten.
Im Strassenverkehr: u.a. Transitschein T1/T2, nationaler Geleitschein

Zugriffe - 1763
Transitverkehr

Warenverkehr durch Länder, welche weder Start noch Ziel der Sendung sind. Nach Zollrecht ist von Transitverkehr die Rede, wenn Ware durch ein Staatsgebiet transportiert wird, ohne dass diese verzollt wird.

Zugriffe - 1296
Transportbehälter

Behälter, welcher Güter für einen Transport aufnimmt.

Zugriffe - 1072
Transporteur

Im Gegensatz zum Spediteur ist der Transporter derjenige, der eine Ware physisch von A nach B transportiert (auch Frachtführer genannt).

Zugriffe - 979
Transportgerechte Verpackung
Zugriffe - 1579
Transportkosten

Transportkosten welche im Rahmen eines Frachvertrages vergütet werden.

Berechnen Sie ihre Transportkosten

Zugriffe - 1056
Transportlogistik

Die Transportlogistik im eigentlichen Sinne beschäftigt sich mit der physikalischen Verbringung von Gütern (fest, flüssig, gasförmig) zwischen verschiedenen Orten innerhalb von Logistiknetzwerken (Transportnetzstruktur). Der Transport wird dabei durch einen Frachtführer oder durch einen Spediteur im Selbsteintritt durchgeführt. Die Transportorganisation übernimmt der Spediteur oder ein Logistikdienstleister, der in der Regel zusätzliche Leistungen rund um die Transportlogistik anbietet. Charakteristisch in der Kostenstruktur der Transportlogistik sind klassisch degressive Kostenverläufe. Hieraus ergeben sich die Bestrebungen der Transportbündelung auf Langstrecken oder auf Zulieferungen (Güterverkehrszentrum, Güterverteilzentrum). Dieser Teilbereich der Logistik ist durch die starke Differenzierung der Transportdienstleister, durch umweltpolitische Bestrebungen sowie vereinzelt durch Projekte der Stadt- oder Citylogistik entstanden.
Quelle wikipedia

Zugriffe - 2090
Transportversicherung

Mit der Transportversicherung werden die Transportrisiken wie Verlust oder Beschädigung abgedeckt.

Lesen Sie mehr

Zugriffe - 1115